Attraktionen für Groß und Klein bei “Alles uff die Gass” am 25. Juli –Antikmarkt, Aktionen und Buden an mehreren Stationen in der Stadt

radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.

Mit buntem Ereignismix zurück ins Leben

“Das Leben muss endlich weitergehen”, sagte Gelnhausens Bürgermeister Daniel Christian Glöckner zu Beginn des ersten Präzens-Pressegespräches seit Monaten im Sitzungssaal des Rathauses Gelnhausen. Und das öffentliche Leben geht weiter: Pünktlich zum 851. Geburtstag der Stadt Gelnhausen, am 25. Juli 2021, startet die 13. Auflage des Erfolgsformats des Stadtmarketing- und Gewerbevereins (Stama) “Alles uff die Gass”. Sogar der Antikmarkt findet statt. “Um das möglich zu machen, haben die Stadt und vor allem der Stadtmarketing- und Gewerbeverein Gelnhausen alle Hebel in Bewegung gesetzt und keine Anstrengung gescheut”, betonte der Bürgermeister im Beisein von Medienvertretern, Sponsoren und der bisherigen Stama-Vorsitzenden und Geschäftsführerin Petra Schmidt.

Alles wie immer – und doch ein bisschen anders, so wird sich die beliebte Einzelhandelsaktion mit dem verkaufsoffenen Sonntag unter dem Motto “Alles uff die Gass” samt Antikmarkt präsentieren. Denn die Corona-Pandemie erfordert nach Monaten des Lockdowns und starker Einschränkungen, angesichts sinkender Fallzahlen, aber dafür mit einer hochansteckenden neuen Variante ein vorsichtiges Herantasten an größere Veranstaltungen. 

 „Wir alle wollen ein gutes Gefühl haben“, fasste Petra Schmidt die Herangehensweise an die Planungen zusammen. Dezentralisierung heißt die Lösung. In Absprache mit dem Kreis-Gesundheitsamt findet der Antikmarkt diesmal nicht auf dem Untermarkt, sondern in der Seestraße statt, hier gibt es Eingangskontrollen. Zusätzlich zu allen genesenen, geimpften und getesteten Besucher*innen dürfen maximal 500 Menschen den Markt besuchen, auf die die drei “Gs” nicht zutreffen. Die Erfassung der Personalien erfolgt datenschutzgerecht mit der Luca-App oder schriftlich. Erstmals hat der Stama den Antikmarkt übrigens in Eigenregie organisiert.

Vom Obermarkt über den Ziegelturm bis zur Müllerwiese wird es weitere Attraktionen an mehreren Treffpunkten geben. 

Gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Beatrix Moritz hat Petra Schmidt viel Herzblut investiert, um “Alles uff die Gass” (fast) wie gewohnt stattfinden zu lassen. “Wir mussten viele Antikhändler erst einmal wieder ausfindig machen, einige sind gar nicht mehr aktiv”, schilderte sie. Der Antikmarkt wird übrigens zum ersten Mal nicht von einem externen Veranstalter, sondern vom Stama selbst organisiert.

So erwarten die Besucher*innen am 25. Juli an mehreren Stationen in der Alt- und Südstadt Attraktionen für Groß und Klein. Am Obermarkt dreht sich weiterhin das Riesen-Rad, die Gastronomen haben ihre Außenbereiche erweitert und locken mit internationalen Gaumengenüssen, die Antikmarkt-Meile in der Seestraße bietet von 9 Uhr bis 18 Uhr Nützliches, Dekoratives und Kurioses, die Vorbereitungen für eine weitere Station am Ziegelturm laufen und auf der Müllerwiese ist der Bürgergarten geöffnet, außerdem warten dort weitere Buden und eine Kindererlebniswelt auf Publikum.

Zwischen 12 Uhr und 18 Uhr öffnen die Gelnhäuser Einzelhändler ihre Läden und locken mit vielen Aktionen.

Unterstützt haben die Veranstaltung einmal mehr Sponsoren, allen voran die Kreissparkasse Gelnhausen und die Volksbank Raiffeisenbank Gelnhausen-Bad Orb.

„Wir wollen das kulturelle Leben fördern. Wir sind aus Gelnhausen und unsere Kunden kommen aus Gelnhausen“, sagte Ole Schön vom Vorstand der Kreissparkasse Gelnhausen auch im Namen seines VR-Bank-Kollegen Thorsten Brehm.

Geparkt werden kann im Parkhaus Stadtmitte und an der Bleiche.

Nähere Informationen zu Aktionen rund ums Riesen-Rad, “Alles uff die Gass” und den Antikmarkt gibt es auch unter www.stadtmarketing-gelnhausen.de

Foto: von links Bürgermeister Daniel Christian Glöckner, Ole Schön (KSK) , Thorsten Brehm (VR Bank) und Petra Schmidt; im Hintergrund das Riesenrad am Obermarkt

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
 
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Impfen im Quartier: 125 Personen am Samstag geimpft

radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.

Die Impfaktion „Dein Impfbus für Dein Quartier“ am vergangenen Samstag in der Kastellstraße ist gut verlaufen. Insgesamt hatten 125 Personen das kostenlose Angebot zum Impfen gegen das Coronavirus angenommen.

Die ersten Besucher hatten sich bereits vor dem offiziellen Beginn der Impfaktion, um 8 Uhr, in eine Warteschlange eingereiht. Die Wartezeiten waren insgesamt sehr moderat. Für die nach der Impfung notwendige Ruhepause standen genügend Stühle vor dem Impfbus bereit. Das Organisationsteam aus Erlensee übernahm die Impfstation des Main-Kinzig-Kreises am frühen Samstagmorgen vom Hygieneteam der Stadt Hanau. Mitarbeiter des Ordnungsamtes, des Bauhofes und des DRK Ortsverein Erlensee hatten gemeinsam mit den Sozialarbeiterinnen vom Römerspielplatz und den drei Impflotsen für den Aufbau und den reibungslosen Ablauf der Aktion gesorgt. Die Freiwillige Feuerwehr hatte zudem einen Busfahrer gestellt, um den Bus wieder zurück nach Hanau zu fahren.

Fotos: Petra Behr

                               Ihr Ansprechpartner:  Petra Behr 06183/9151-830; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Email: pbehr@erlensee.de; Webseite: www.erlensee.de  
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
 
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Tragehilfe für Rettungsdienst

radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.

von Benjamin Thoran

(bt) Um 13:15 Uhr wurde die Feuerwehr vom Rettungsdienst zu einer Tragehilfe nachgefordert. In einem Mehrfamilienhaus im Buchweg war eine Patientin gestürzt und klagte über Schmerzen an Rücken, Hals und Becken. Um einen möglichst schonenden Transport zu gewährleisten, wurde die Patientin in eine Schleifkorbtrage geladen und mit der Drehleiter der Feuerwehr Hanau vom 3. Obergeschoss aus sicher zum Boden gebracht. Dort wurde die Frau mit vereinten Kräften in den bereitstehenden Rettungswagen geladen und in ein Krankenhaus gebracht.

Foto: Thoran/ FF Stadt Bruchköbel-Innenstadt

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
 
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Naturkita: Bollerwagen vom „Bündnis 90 – Die Grünen“ im Grünen

radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.

Eine Spende in Form eines Bollerwagens erhielten die Kinder in der Naturkita Erlensee dieser Tage von der Fraktion „Bündnis 90 – Die Grünen“.

Die Fraktionsvorsitzende Renate Tonecker-Bös freute sich darüber, dass dieses Geschenk von den Kindern gleich auf seine Geländetauglichkeit getestet wurde.
“Man sieht, es wird gebraucht“, so Tonecker-Bös. Bei der Übergabe am Gruppenwagen waren auch die Fraktionsmitglieder Werner Bös, Oliver Gernand und Sylvia Ostermeyer dabei.

Die Kinder warteten am Vormittag schon ungeduldig auf das angekündigte Geschenk. Unter dem Beifall aller Anwesenden fuhr Oliver Gernand den neuen Bollerwagen auf das Gelände vor dem Gruppenwagen.

Das neue Transportmittel wurde von den Kindern sofort begeistert übernommen und in Richtung Wald gezogen, wo es mit Holzstücken beladen wurde.

„Die Erlenseer Grünen pflegen die Tradition neu eröffneten Tageskinderstätten ein Begrüßungsgeschenk zu überreichen. Wir haben gefragt, was in dem Naturkindergarten noch fehlt – das war ein Bollerwagen“.

Bei dieser Gelegenheit führte die Kita-Leiterin Ute Leonhardt-Krause über das Gelände und zeigte die angelegten Gemüsebeete und eine pfiffige Kleine erläuterte dem Grünen-Vertreter Werner Bös sehr genau, was da alles im Boden wächst. Auch das kleine Insektenhaus wurde stolz präsentiert.

                               Ihr Ansprechpartner:  Petra Behr 06183/9151-830; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Email: pbehr@erlensee.de; Webseite: www.erlensee.de  
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
 
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Einsatz in Unwetterschwerpunkten geht weiter

radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.
pm-img

Weiterhin sind Einsatzkräfte von Feuerwehren und Rettungsdienst in den Hochwasser-Regionen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz im Einsatz. Während einige Frauen und Männer des Technischen Hilfswerks sowie der am Donnerstag alarmierten Verbände übers Wochenende bereits wieder zurück in die Heimat durften, erhielten am Freitag Einsatzkräfte der hiesigen Wasserrettung (DLRG) und am Samstag Teile des Ersten Sanitätszugs des Kreises, bestehend aus Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Deutschem Roten Kreuz (DRK) und Johanniter-Unfall-Hilfe, ihren Einsatzbefehl. Der Sanitätszug wurde dabei in den Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz beordert.

Die Einsätze in den vergangenen Tagen erstreckten sich über mehrere Regionen. Schwerpunkte bildeten am Freitag Erftstadt (Rhein-Erft-Kreis) und am Samstag Stolberg (Städteregion Aachen) in Nordhein-Westfalen. Wann die Einsätze für alle hessischen Kräfte insgesamt beendet sind, ist noch offen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
 
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Und es gibt ihn doch… den Grüffelo!

radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.

Der Grüffelo zu Gast in der Elisabeth-Curdts-Tagesstätte

Wächtersbach. Bei schönstem Sonnenschein gastierte das Puppentheater Piccolino aus Freigericht in der Elisabeth-Curdts-Tagesstätte in Wächtersbach.

Die Puppenspieler hatten die Geschichte vom „Grüffelo“, einem sonderbaren Fabelwesen, mitgebracht. Die Geschichte handelt von einer kleinen Maus, die im Wald auf gefährliche Tiere trifft. Alle diese Tiere würden die kleine Maus gerne verspeisen und laden sie deshalb zu sich nach Hause zum Essen ein. Doch mit einer List gelingt es der Maus jedes Mal das Tier loszuwerden. Am Ende der Geschichte trifft die Maus auf den Grüffelo, was kleine und große Zuschauer begeisterte.

„Wir danken dem Förderverein des Kindergartens, dank deren großzügiger Spende der spannende Theatervormittag für die Kinder ermöglicht wurde“, so Leiterin Michaela Krone-Samer. Dass es den Kindern gefiel, zeigten die Reaktionen, es wurde eifrig geklatscht und mit der kleinen Maus mitgefiebert.

Ansprechpartner

Magistrat der Stadt Wächtersbach
FB 32 Stadtmarketing
Nadine Jakoby
06053 802-50 | n.jakoby@stadt-waechtersbach.de
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
 
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Wo ist Felicia Nieves aus Gründau-Rothenbergen?

radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.

Das fragt die Kriminalpolizei in Gelnhausen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach der 13 Jahre alten Vermissten. Sie ist 1,66 Meter groß und hat dunkelblonde, rötlich/braun schimmernde lange Haare und grüne Augen. Die Gesuchte war zuletzt mit einer schwarzen Hose und einem schwarzen T-Shirt mit Gucci-Aufschrift auf der Brust bekleidet. In den Abendstunden des 17.07.21 kehrte die 13-Jährige nicht zu ihrer Wohnanschrift in Rothenbergen zurück. Sie könnte sich letztmalig am 18.07.21, gegen 21 Uhr, in Hanau am Hauptbahnhof aufgehalten haben. Wer Hinweise auf den Aufenthaltsort von Felicia Nieves geben kann, wird gebeten, sich unter 06051 827-0 bei der Kriminalpolizei in Gelnhausen oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
 
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Wer hat den Mann mit der Bikini-Hose gesehen? – Hanau-Mittelbuchen

radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.

Im Fall eines möglichen Missbrauchs ermittelt derzeit die Kripo Hanau und bittet um Hinweise zu einem bislang unbekannten Mann. Nach Schilderung eines zehnjährigen Mädchens wollte ihr der auf 50 bis 60 Jahre geschätzte Mann am Sonntag, gegen 14.05 Uhr, in der Gräbenstraße in Mittelbuchen ein paar Blumen schenken. Der 1,60 Meter große dicke Unbekannte soll eine Glatze, beziehungsweise einen hellen Haarkranz und eine haarige Brust haben. Bei der Begegnung sei er lediglich mit einer dunkelblauen Damen-Bikinihose bekleidet gewesen. Die kleine Hose habe allerdings sein Geschlechtsteil nicht komplett verdecken können. Nach der Begebenheit sei der Mann in Richtung Kesselstädter Straße weitergegangen. Aufgrund der sehr auffallenden Bekleidung dürften noch weitere Passanten den Mann bemerkt haben. Hinweise werden unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegengenommen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
 
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Horthaus: Alle Eltern besitzen ein digitales Konto

radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.

Im Horthaus an der Langendiebacher Straße sind alle Familien als erste Kinderbetreuungstätte mit einem digitalen Elternkonto verknüpft. Die Zusammenarbeit zwischen den Eltern, den Kita-Leitungen und der Kita-Verwaltung wird damit sehr erleichtert. Mit großem persönlichen Einsatz haben sich Jane Matzke und Florian Gardlowski (beide Kita-Leitung) um diese Aufgabe gekümmert, Familien wurden bei der Einrichtung eines Elternkontos unterstützt.

Seit März 2021 ist das neue Internetportal webKiTa.erlensee.de online, das jetzt die Schnittstelle zwischen Eltern und KiTa-Leitungen und -Verwaltung bildet. Hier können Eltern Vormerkungen für ihre Kinder machen, Bescheide und Nachrichten der KiTa werden übermittelt. Außerdem gibt es viele weitere Informationen rund um die Betreuungslandschaft in Erlensee für Kinder von 0-10 Jahren. Alle Eltern der KiTa-Kinder sollten ein solches kostenfreies Konto eröffnen. Auch in den anderen städtischen KiTas gibt es schon viele digitale Elternkonten.
Wir bitten noch einmal alle Familien, deren Kinder in einer städtischen KiTa betreut werden, sich ein digitales Elternkonto einzurichten.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen oder Schwierigkeiten an Ihre KiTa-Leitung oder an den Fachdienst Kinderbetreuung der Stadt Erlensee, Kathrin Smola-Peter, Tel. 06183 – 9151 508, ksmola-peter@erlensee.de.

BU: Fachdienstleiterin Sandra Wunder und Kathrin Smola-Peter (Fachdienst Kinderbetreuung) überreichen der KiTa-Leiterin Jane Matzke als Dankeschön eine Urkunde und FAIRTRADE-Schokolade. Foto: Stadt Erlensee

Ihr Ansprechpartner:  Petra Behr 06183/9151-830; Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Rathaus 3, 63526 Erlensee
Email: pbehr@erlensee.de; Webseite: www.erlensee.de
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
 
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Katastropheneinsatz beendet – Freigerichter Feuerwehrleute zurück aus NRW

radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.

Dreizehn Feuerwehrleute aus Freigericht waren mehrere Tage in den Katastrophengebieten in Nordrhein-Westfalen aktiv. Bei ihrer Rückkehr am Sonntagmittag wurden sie, zusammen mit Kameraden aus weiteren Wehren des Main-Kinzig-Kreises, am Hilfeleistungszentrum in Freigericht-Somborn von Kreisbrandinspektor Markus Busanni und von Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz begrüßt.

Bürgermeister Dr. Eitz dankte ihnen im Namen des Gemeindevorstands herzlich für ihren großen Einsatz und freute sich, dass sich innerhalb kürzester Zeit so viele Feuerwehrkameraden für diesen Einsatz gemeldet hatten. Es sei sehr froh, dass alle wohlbehalten und gesund zurückgekehrt seien und wünschte ihnen wenigstens noch einen schönen und erholsamen Sonntag.

Auch Gemeindebrandinspektor Harald Hellenbrandt und Ordnungsamtsleiter Peter Betz würdigten das Engagement der Freigerichter Brandbekämpfer, die mit mehreren hundert Feuerwehrkameradinnen und -kameraden aus ganz Hessen im Nachbarbundesland tatkräftig geholfen haben.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
 
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Wir nutzen nur die absolut nötigen Cookies auf dieser Seite. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen