Finkernagel und Leikert besuchen Traditionsunternehmen Grasmück

Ronneburg, 19. Juni 2024 – Am vergangenen Mittwoch besuchten die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert (CDU) und Bianca Finkernagel, Bürgermeisterkandidatin der CDU, das Traditionsunternehmen Grasmück, einen führenden Hersteller von Insektenschutzsystemen im Rhein-Main-Gebiet.

 
Das 1998 von den Brüdern Lutz und Stefan Grasmück gegründete Unternehmen Grasmück feierte im letzten Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Mit rund 40 Mitarbeitern am Standort fertigt das Unternehmen jährlich etwa 23.000 Insektenschutzsysteme. Während des Besuchs führte die neue Geschäftsführerin Daniela Schröter die Politikerinnen durch das Unternehmen und stellte die neuesten digitalen Innovationen vor, die den Produktionsprozess optimieren.
 
“Es ist beeindruckend zu sehen, wie ein mittelständisches Unternehmen wie Grasmück mit digitaler Innovation und familiärer Führung so erfolgreich am Markt agiert”, sagte Dr. Katja Leikert. Sie lobte die starke wirtschaftliche Position des Unternehmens.
 
Bianca Finkernagel hob die Bedeutung des Gewerbegebiets hervor und betonte, dass sie sich als Bürgermeisterin für eine bessere Unterstützung der Unternehmen durch die Gemeinde einsetzen werde. “Unternehmen wie Grasmück brauchen mehr Platz zum Wachsen und Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Grundstücken”, sagte Finkernagel.
 
Während des Besuchs erzählten die Gründungsbrüder von ihren Anfängen und dem Wachstum des Unternehmens. Annette Grasmück und Daniela Schröter erläuterten, wie die Digitalisierung den Arbeitsablauf erleichtert hat, insbesondere durch ein neues Registrierungssystem, das den Mitarbeitern einen klaren Überblick über ihre Aufgaben gibt.
 
Ein Highlight des Besuchs war die Besichtigung des Showrooms, wo sich die Politikerinnen einen Eindruck von der Vielfalt und Qualität der Produkte verschaffen konnten. Ein bevorstehender „Tag der offenen Tür“ soll der Öffentlichkeit die Gelegenheit bieten, die Produkte kennenzulernen und Services wie die Reinigung von Fliegengittern vor Ort zu nutzen.
 
Abschließend wurden die zukünftigen Pläne und Herausforderungen von Grasmück diskutiert. Dr. Katja Leikert und Bianca Finkernagel versicherten, dass sie sich weiterhin für die Belange von mittelständischen Unternehmen wie Grasmück einsetzen werden.