Für Kinderspiele im Schatten von Zukunftsbäumen – SDW-Spende schafft natürlichen Erlebnis- und Freizeitraum

radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.

Aktuell wurden mit Hilfe einer großzügigen Spende der Freigerichter Ortsgruppe der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) im Gänsewald durch die Forstwirte der Gemeinde Freigericht Bernd Biehl und Johannes Meier in Anwesenheit der staunenden Kinder des Waldkindergartens, die auch Waldzwerge genannt werden und deren Leiterin, Frau Daniela Angerer und ihres Betreuungsteams Baumpflanzungen durchgeführt.

An den Pflanzungen auf dem Spielplatz am Eingang des Gänsewaldes und auf dem Gelände des Waldkindergartens nahmen auch Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz und die SDW-Vorsitzenden Marion Lofink teil. Am Rand des Spielplatzes, der nach der Brücke über den Dilgertsbach quasi das „Tor“ zum Gänsewald bildet, wurden zwei Linden gepflanzt. „Diese Linden sollen in Zukunft mit ihren prächtigen Kronen den Kindern beim Spielen Schatten und vielen Tieren Lebensraum spenden,“ wünschte sich die Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Frau Marion Lofink, bei der Übergabe der jungen Bäume. Wenn diese Baumkronen erst einmal herangewachsen sind und die Linden zu blühen beginnen, werden sie vielen Insekten, darunter auch den Honigbienen, sicher als üppige Nahrungsquelle dienen können.

Auf dem heutigen Gelände des Waldkindergartens, den älteren Freigerichterinnen und Freigerichtern noch als Sportplatz der „Gänsewald-Rangers“ und der „Trimmfüchse“ bestens bekannt, wurden außerdem Esskastanien, Baumhaseln, Elsbeeren und Wildkirschen gepflanzt. „Alles Baumarten von denen man begründete Hoffnung hat, dass sie im laufenden Klimawandel bestehen werden,“ wie der Freigerichter Förster Markus Betz betonte.

Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz bedankte sich herzlich bei der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald für die großartige Unterstützung, die sie immer wieder leistet. In diesem Zusammenhang dankte er auch Thomas Röll für die Pflanzung der Linde am Hallenbad.

Auf jeden Fall ist mit diesen Baumpflanzungen wieder ein weiteres Stück Vielfalt in den Gänsewald hinzugekommen. Der heute schon artenreiche Waldlebensraum und sein sozialer wie ökologischer Wert wurden weiter erhöht, wobei eine nachhaltige, umweltfreundliche Nutzung des nachwachsenden Rohstoffes Holz in Zukunft ebenfalls ermöglicht wird.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
 
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Wir nutzen nur die absolut nötigen Cookies auf dieser Seite. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen