White Wings wollen nicht nachlassen

Nach dem Sieg gegen Heidelberg und einer mehr als amtlichen Vorstellung gegen Spitzenreiter Chemnitz wollen die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau auch beim kommenden Auswärtsspiel gegen ProB-Aufsteiger FC Schalke 04 Basketball wieder sämtliche Kräfte mobilisieren.

Die derzeit auf Platz 13 der Tabelle stehenden Schalker hatten bisher – ähnlich den White Wings – einige Wellenbewegungen zu verzeichnen. Neben Siegen gegen Paderborn, Quakenbrück, Ehingen und Karlsruhe setzte es auch sieben Niederlagen – darunter auch ein deutliches 112:77 gegen Phoenix Hagen.

Drei Namen fallen bei den Schalkern besonders auf. Zu nennen wäre der für die Mannschaft verlässlichste Scorer Courtney Belger. Der Guard erzielt im Schnitt 16 Punkte. Gleichzeitig glänzt er mit viel Übersicht und verteilt die meisten Assists in seinem Team. Doch auch unter dem Korb gibt es zwei starke Spieler: Power Forward Mamadou Gueye und Center Björn Rohwer. Wann immer Belger vom Gegner unter Kontrolle gebracht wird, funktioniert das Offensivspiel über die beiden sehr effektiv.

Für die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau gilt es daher, diese drei Spieler gesondert im Auge zu behalten. Doch auch ein Fokus auf die Defensivleistung ist wichtig – die nämlich hatte dafür gesorgt, dass vergangene Woche beinahe ein Überraschungssieg gegen die NINERS Chemnitz herausgesprungen wäre.

Das Spiel am 9. Dezember beginnt um 18 Uhr in der Willy-Jürissen-Halle in Oberhausen. Fans, die nicht vor Ort sein können, haben die Möglichkeit, den Livestream im HEBEISEN WHITE WINGS Hanau Channel auf https://airtango.live zu nutzen.

(HEBEISEN WHITE WINGS Hanau)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen