White Wings müssen gegen Erfurt defensive Schwerstarbeit leisten

Am kommenden Wochenende erwartet die EBBECKE WHITE WINGS Hanau eine wichtige Aufgabe: Gegen das Tabellenschlusslicht Basketball Löwen wollen die Hanauer Basketballcracks einen weiteren Schritt in Richtung Playoffs machen und auswärts zwei Punkte mitnehmen. Allerdings haben sich die Erfurter kurz vor Transferschluss noch einmal verstärkt – und in der vergangenen Woche die zweitplatzierten Würzburger mit 104:91 besiegt.

“Die Basketball Löwen haben Theodor Turner und Adam Thoseby neu verpflichtet. Beide in den letzten zwei Partien gegen Frankfurt und Würzburg stark gespielt. Es sind Spieler, die das Spiel des Teams stark verändern. Damit sind Erfurt eine ganz neue Mannschaft”, sagt Hanaus Headcoach Stephan Völkel. Gegen Würzburg hat Thoseby vergangene Woche satte 34 Punkte erzielt. Und dann ist da noch Maximilian Kuhle, der im Schnitt 20 Punkte erzielt und den Hanauern schon im knappen Hinspiel extreme Schwierigkeiten bereitete. Wichtig wird aus Sicht des Hanauer Trainers entsprechend vor allem eine starke Verteidigung sein: “Erfurt ist sehr offensiv orientiert, entsprechend müssen wir gerade in der Defensive Schwerstarbeit leisten, um sie unter Kontrolle zu bekommen.”

Offensiv hingegen müssen die Hanauer an das Spiel gegen Frankfurt anknüpfen und konzentriert am Gameplan festhalten. “Wenn es uns gelingt, unser Spiel zu spielen und Erfurt gleichzeitig in der Rückwärtsbewegung zu stoppen, können wir das Spiel auch gewinnen”, so Völkel weiter. Nach der extrem starken Leistung gegen Würzburg werde das Team aber nicht den Fehler begehen, die Löwen zu unterschätzen. “Das letzte Spiel ist für uns Warnung genug. Aber auch ihre bisherigen Ergebnisse spiegeln nicht unbedingt den Tabellenstand wider. Sie spielen teilweise deutlich besser, als es der 12. Platz vermuten lässt.”

In der Partie muss Völkel auf Shooting Guard Benedikt Nicolay verzichten: “Er hatte sich bereits vor dem letzten Spiel gegen Frankfurt am Finger verletzt. Aktuell laufen noch weitere Untersuchungen, dann entscheidet sich, wie die Behandlung aussehen wird.”

Das Spiel am Sonntag, 26. Januar, beginnt um 16 Uhr in der Riethsporthalle Erfurt.

Wir nutzen nur die absolut nötigen Cookies auf dieser Seite. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen