Weck, Worscht & Literatur begeisterte

„Café geöffnet“ stand in großen Lettern auf der Hinweistafel am Eingang des Mehrgenerationenhauses im Gründauer Ortsteil Rothenbergen. Das Team des ANTON unter der Leitung von Sabine Zoller hatte gemeinsam mit der Gemeinde Gründau zum Brunch eingeladen. Unter dem Titel „Weck, Worscht und Literatur“ fand dieser im Rahmen des Kulinarischen Gründau erstmals statt.

Und das Konzept ist aufgegangen. Rund 30 Interessierte nutzten die Gelegenheit, bei regionaler Küche, wie zum Beispiel Handkäs mit Musik, Lesungen heimischer Autoren zu erleben. So trug der Gründauer Peter Völker u.a. seine Erzählung „Januskopf“ zu Johannes Faust aus seinem Roman „Scharlachsamt“ vor. Der Steinauer Hans Melchior Schmidt gab „kluge Sprüche“ aus seinen beiden Aphorismus-Bänden „Gedanken eines Unzeitgemäßen“ sowie „Ein Unzeitgemäßer denkt weiter“ zum Besten.

Die Autoren Hans Melchior Schmidt (li.) und Peter Völker erzählen aus ihren Werken.

Die Veranstaltungsreihe Kulinarisches Gründau wird Ihnen im Laufe des Sommers noch weitere Höhepunkte bieten. So ist beispielsweise am 24. Juni das Grill & Chill mit der Haagrenner Hausband sowie am 25. Juni ein großes Familien-Picknick mit Musik, Hüpfburg, Kinderschminken und anderen Highlights im Park am Bürgerzentrum geplant. Dazu in Kürze mehr.

Auf der Homepage finden Sie unter www.kulinarischesgruendau.de  weitere Informationen zum gesamten diesjährigen Veranstaltungsprogramm.

(Gemeinde Gründau/Foto: H. Hussler)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen