TV Gelnhausen-Handball: 60 Minuten Kampf führen zum Heimsieg

Am Samstag hatten die Barbarossajungs die Zweitvertretung des Bundesligisten HSG Wetzlar zu Gast. Die HSG Dutenhofen-Münchholzhausen II hat in der bisherigen Saison beeindruckt und steht auf einem fünften Tabellenplatz. Eine Tabellenregion, die die Barbarossajungs des TVG gerne erreichen wollen.

In der Spielvorbereitung wurde klar, dass das junge TVG-Team wieder personell geschwächt in dieses Spiel gehen würde. Auf der Ausfallliste stehen weiter Nils Bergau, Phillipp Schenk, Yannick Woiwood, Silas Altwein, Benjamin Wörner.

Beide Trainer waren sich vorher einig, dass im Spiel viele Zweikämpfe geführt werden würden. Dies sollte sich gleich in der Anfangsphase bewahrheiten. Beide Mannschaften suchten die 1:1 Situationen im Angriff, die Abwehrreihen hielten stark dagegen. Es sollte bis zur siebten Spielminute dauern, bis das erste Tor der Begegnung fiel. Fynn Hilb netzte zum 1:0 ein und traf anschließend noch zweimal in Folge zum 3:0. Die Gastmannschaft konnte bis zum 6:6 ausgleichen. Die Barbarossajungs erarbeiteten sich aber wieder eine Führung, die bis zur Halbzeit auf 10:8 ausgebaut werden konnten.

Angetrieben wurde die Mannschaft dabei von Julian Lahme, der bis zur Halbzeit unter anderem zwei Siebenmeter halten konnte (insgesamt im Spiel drei), Fynn Hilb der sechs Tore erzielte und Max Bechert, der im Mittelblock stark spielte.

Die zweite Halbzeit begann ebenfalls wieder zäh, eine Drei-Tore-Führung konnte der TVG nicht halten und lag in der 45. Minuten sogar mit einem Tor in Rückstand. In der dieser Phase hatte allerdings Yannik Mocken großartige Szenen, eigene Ballgewinne in der Abwehr veredelte er mit Toren. In der 53. Spielminute führte der TVG mit 19:16 und sollte diese Drei-Tore-Führung bis zum Spielende nicht mehr hergeben. Mit Spielende stand ein 23:20 auf der Anzeigetafel.

Die Hinrunde ist damit beendet. Die Barbarossajungs stehen mit einem Punkt Rückstand auf dem siebten Tabellenplatz. Das Saisonziel ist in greifbarer Nähe. Nächste Woche geht es mit einem Heimspiel gegen den HC Erlangen II weiter. Das Hinspiel haben unsere Jungs denkbar knapp mit einem Treffer in den Schlusssekunden verloren. Eine Revanche ist angepeilt.

Für den TVG spielten:
Julian Lahme, Alex Bechert (beide im Tor); Torben Fehl, Nico Sobot, Moritz Schmeel, Henrik Müller, Tim Altscher (1), Patrick Jockel (1), Max Bechert (1), Jannik Geisler (1) Cedric Marquardt (1/1), Yannik Mocken (2), Paul Hüttmann (2), Jonathan Malolepszy (6/3), Fynn Hilb (8).

Text: Jürgen Hilb

WP Radio
WP Radio
OFFLINE LIVE

Wir nutzen nur die absolut nötigen Cookies auf dieser Seite. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen