Pipa gratuliert Eheleuten Gollin zu Eiserner Hochzeit

Main-Kinzig-Kreis. – Landrat Erich Pipa hat Bruno und Hilda Gollin in Maintal-Bischofsheim einen Besuch abgestattet. Der Anlass war am Mittwoch (31.5.) ein sehr freudiger: Das Paar feierte seine Eiserne Hochzeit. „Ein Paar kann sich glücklich schätzen, wenn es die echte Leistung vollbracht hat, über so eine lange Zeit durch Dick und durch Dünn zu gehen. Das verdient großen Respekt“, erklärte Pipa in Bischofsheim und gratulierte gemeinsam mit Maintals Bürgermeisterin Monika Böttcher.

Die Bruno und Hilda Gollin hatten sich am 31. Mai 1952 in Merzhausen im Breisgau das Jawort gegeben. Vorausgegangen war schon eine gemeinsame Kindheit in ihrer Heimat nahe Warschau. In den Kriegswirren trennten sich zwar ihre Wege, per Briefkontakt blieb aber ein Austausch vorhanden. Mit gerade mal 17 Jahren trat Hilda dann mit ihrem vier Jahre älteren Partner vor den Traualtar. Es sollte eine sehr glückliche und erfüllte Ehe werden, aus der eine Tochter und ein Sohn, vier Enkel und sogar schon zwei Urenkel hervorgingen.

Die Eheleute Bruno und Hilda Gollin feiern Eiserne Hochzeit (vorne). Dazu gratulierten neben Landrat Erich Pipa und Bürgermeisterin Monika Böttcher (hinten, Zweite von links) auch unter anderem Tochter Inge Andretzky (links) und Schwiegertochter Christine Gollin.

Den Jubeltag verbrachten die beiden im Kreise ihrer Familie und Freunde auf der Terrasse mit Blick in Richtung blühender Natur. Dort, in einem Reihenhaus am Bischofsheimer Ortsrand, wohnen sie nun schon seit 50 Jahren. Einen Steinwurf von ihrem Haus entfernt liegt ihr Garten, der über viele Jahrzehnte ihr ganzer Stolz gewesen ist. Auf rund 1.000 Quadratmetern feierten sie dort unzählige Gartenfeste und boten nicht zuletzt den Enkeln einen echten Abenteuerspielplatz. Dabei liebte es der heute 86-jährige Handwerker Bruno, mit Ausbildungen im Metall- und im Holzbereich, vieles selbst zu machen, unterstützt von seiner nicht minder handwerklich begabten Frau, die Näherin gelernt hatte und sich dann schwerpunktmäßig um die Erziehung der Kinder und den Haushalt kümmerte.

 

„Wir haben es immer sehr gesellig geliebt und gerne größer gefeiert“, sagte Bruno Gollin. Entsprechend steht auch am kommenden Wochenende noch eine größere Feier zur Eisernen Hochzeit an.

 

(Main-Kinzig-Kreis)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen