Nach Mitteilung durch Hanauer Bürgerin: Festnahme

Am Dienstag sollen Kinder von mehreren Personen auf einem Spielplatz in der Richard-Küch-Straße verängstigt worden sein; bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass gegen eine Person ein Haftbefehl vorliegt. Er wurde festgenommen. Eine Mutter rief gegen 16.30 Uhr bei der Polizei an. Sie teilte mit, dass ihre Kinder Angst hätten auf den Spielplatz zu gehen, weil dort mehrere Erwachsene trinken und grölen würden. Daraufhin wurden die dort anwesenden sechs Personen von der Polizei kontrolliert. Während der Kontrolle fiel den Beamten ein Rascheln in einem der Bäume auf. Die Kinder gaben daraufhin an, dass dort ein Mann hochgeklettert sei. Bei näherer Betrachtung fiel auf, dass sich in etwa sechs Metern Höhe im Blattwerk tatsächlich ein Mann versteckt hielt. Nachdem der 30-Jährige wieder auf den “Boden der Tatsachen” zurückgekommen war, wurde festgestellt, dass gegen ihn ein offener Haftbefehl vorlag. Da er den erforderlichen Geldbetrag zur Abwendung der Freiheitsstrafe nicht aufbringen konnte, wurde er anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

(POL-OF,ots)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen