Musikliebhaber und engagiertes Vorbild für andere

pm-img
Landrat Thorsten Stolz (rechts) würdigte das bürgerschaftliche Engagement von Albrecht Noll (Mitte) im Beisein von Bad Soden-Salmünsters Bürgermeister Dominik Brasch und überreichte ihm den Ehrenbrief des Main-Kinzig-Kreises.

– Albrecht Noll ist einer jener Menschen, die durch ihr ehrenamtliches Wirken über viele Jahre hinweg ihren Heimatort mit Leben erfüllt und den Menschen viel Freude bereitet hat. Albrecht Noll ist seit 54 Jahren im Musikverein Cäcilia Bad Soden aktiv, davon übernahm er 44 Jahre lang Verantwortung im Vorstand.

„Albrecht Noll erhält als besondere Anerkennung seines bürgerschaftlichen Engagements den Ehrenbrief des Main-Kinzig-Kreises“, sagte Landrat Thorsten Stolz während einer kleinen Feierstunde im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen. Der 70-jährige Familienvater hat bereits im Jahr 2000 den Ehrenbrief des Landes Hessen erhalten und wurde 2016 vom hessischen Musikverband für 40 Jahre Vorstandsarbeit und 50 Jahre als aktives Mitglied ausgezeichnet. „Sein besonderes Augenmerk lag immer auch auf der Jugendausbildung. Albrecht Noll hat mit seiner ganzen Persönlichkeit dazu beigetragen, Musik für junge Menschen so interessant zu machen, dass diese selbst ein Instrument erlernen wollten und dabei geblieben sind. Das ist nicht selbstverständlich“, sagte der Landrat. Noch heute fühle Albrecht Noll sich dem Ausbildungsorchester in besonderer Weise verbunden und springe als Tubist ein, wenn ein solcher dringend benötigt werde.

Der Geehrte initiierte 1999 aber auch den Um- und Anbau des Vereinsheims in Massivbauweise. Damit konnte der Verein in eine behaglichere Behausung umziehen als die bis dahin genutzte Holzbaracke, die aus dem Jahr 1974 stammte. „Einen Musikverein über einen so langen Zeitraum sicher zu führen und dabei die Nachwuchsarbeit so zu gestalten, dass das Interesse an Musik geweckt und erhalten bleibt, ist keine einfache Sache. Es ist Albrecht Noll gelungen, auf seine ihm eigene Art die Menschen zu begeistern. Dabei diente er selbst als bestes Vorbild, indem er gezeigt hat, dass Ehrenamt nicht nur Zeit und Energie kostet, sondern dass dabei auch ganz viel zurück kommt und nicht nur das das eigene Leben, sondern auch das der anderen bereichert wird. Dafür möchte ich dem Geehrten meinen herzlichen Dank aussprechen“, sagte der Landrat. Er betonte aber auch, dass ein solch langjähriges Ehrenamt ohne die Unterstützung der Familien im Hintergrund nicht möglich sei. Deshalb gebühre auch immer den Partnern und Kindern ein großes Dankeschön.

Auch Bad Soden-Salmünsters Bürgermeister Dominik Brasch lobte das außerordentliche ehrenamtliche Wirken von Albrecht Noll und betonte, wie wertvoll seine Arbeit für den beliebten Musikverein Cäcilia und die Menschen in der Kurstadt sei und wie sehr der Verein das kulturelle Leben bereichere – seit so vielen Jahren und unter der langjährigen Mitwirkung Albrecht Nolls.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Wir nutzen nur die absolut nötigen Cookies auf dieser Seite. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen