Mit freiem Kopf nach Kirchheim

Direkt nach der Niederlage gegen die Nürnberg Falcons hatte der Coach der HEBEISEN WHITE WINGS Hanau angekündigt, dass man in der kommenden Trainingswoche an den Basics arbeiten will und auch die Köpfe sollten von den Niederlagen befreit werden. Am Samstag warten die Kirchheim Knights auf die Grimmestädter, die weiter auf ihren ersten Auswärtssieg warten. Simon Cote will sein Team über die Basketballbasics und mit Teamspirit zurück in die Erfolgsspur bringen.

Die Kirchheimer sind in den letzten 3 Spielen stark verbessert aufgetreten und scheinen nach gedrehten Spiel in Hagen, wo sie schon mit 17 Punkten hinten lagen, in der Saison angekommen zu sein. Nach zwei Heimniederlagen zum Saisonauftakt folgten zuletzt zwei Auswärtssiege und eine knappe und unglückliche Heimniederlage gegen die Rostock Seawolves. Die Kirchheimer stehen in dieser Saison als Team mit den wenigsten Turnovers dar und sind sonst sehr Variable in ihrem Spiel und haben nicht den einen Topscorer. Trotzdem muss man immer mit Rohndell Goodwin rechnen, der in jeder Situation einen wichtigen 3er treffen kann, wobei die Kirchheim Knights nicht das typische Team sind das auf 3er aus ist. Ausserdem muss man auch auf Keith Rendleman aufpassen und wenn Kevin Wohlrath heiss läuft, kann er eine wichtige Stütze sein.

Die HEBEISEN WHITE WINGS wollen, wie eingangs erwähnt, über die Basketballbasics zurück zu ihrem Spiel finden. Am Montag wurde alles resettet und nur noch nach vorne, in diesem Fall auf das Spiel in Kirchheim, geblickt. Auch über ein verbessertes Teamplay und das gegenseitige Helfen soll sich am Samstag Abend auf dem Court zeigen. Ein Blick auf die letzte Saison wird bei allen Fans der HEBEISEN WHITE WINGS ein positives Gefühl wecken, da beide Spiele deutlich gewonnen werden konnten. Somit sind die Kirchheim Knights auf dem Papier der richtige Gegner um eine Serie und Aufholjagd zu beginnen. Dazu kommt auch die Tatsache, dass die Kirchheimer, bisher alle ihre Heimspiele verloren haben.

Auch wenn die Kirchheim Knights bisher ein Spiel weniger bestritten haben, konnten Sie doch einige Erfahrungen mit unterschiedlichen Spielverläufen sammeln. Daher wird es für die Gäste aus Hanau darauf ankommen, das eigene Spiel zu etablieren und bis zum Ende den Matchplan durchzuziehen. Dabei wird es wieder auf die Defensive ankommen, da die Knights nur selten den Ball verlieren und somit jeder Ball erkämpft werden muss. Was in den letzten beiden Spielen positiv aufgefallen ist, dass Kalidou Diouf langsam im Hanauer Spiel angekommen zu sein scheint. Wenn dazu die Systeme gut laufen und Choice von der 3er Linie und Pinson mit seiner individuellen
Klasse ihre Stärken einbringen können, sollte dem ersten Auswärtssieg möglich sein. Allerdings zeigt das Spiel der Kirchheimer in Hagen, dass man sich gegen dieses Team nie zu sicher sein darf.

Wer sich nicht mit auf den Weg nach Kirchheim macht, kann das Spiel auf airtango.live verfolgen.
(Foto: HEBEISEN WHITE WINGS Hanau)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen