Landrat Thorsten Stolz übergibt Zuschuss an das Kinder- und Jugendhaus in Maintal-Bischofsheim für eine Kreissäge

Main-Kinzig-Kreis. – Im Kinder- und Jugendhaus in Maintal-Bischofsheim nehmen täglich etwa 80 Heranwachsende die  Angebote der Einrichtung wahr. Die offene Jugendarbeit ist ein besonderes Angebot, das sich nach der Interessenslage der Besucher und Besucherinnen richtet. Ein geplantes Projekt ist die Einrichtung einer Schreiner-Werkstatt. Wie Diplom-Sozialpädagoge Sebastian Schmidt berichtete, sollen in nächster Zeit von den Jugendlichen selbst Küchenmöbel geschreinert werden. Dringend wird ein neuer großer Küchentisch benötigt und so entwickeln die Kinder ein Gefühl für das, was sie selbst geschaffen haben.

Landrat Thorsten Stolz war vor wenigen Tagen zu Besuch im Kinder- und Jugendhaus. Für das Projekt hatte er einen Zuschuss in Höhe von 500 Euro dabei. Von dem Geld soll eine Kreissäge für die Werkstatt angeschafft werden. Der Kontakt zwischen Landrat Thorsten Stolz und den Verantwortlichen des Maintaler Kinder- und Jugendhauses wurde durch die beiden Maintaler Kreistagsabgeordneten Janna und Sebastian Maier hergestellt, die dem Ortstermin des Landrates ebenso wie Bürgermeisterin Monika Böttcher beiwohnten.

Scheckübergabe im Kinder- und Jugendhaus in Maintal-Bischofsheim (v.l.): Kreistagsabgeordneter Sebastian Maier, Lina Hagedorn (vom Fachdienst Jugendarbeit der Stadt Maintal), Bürgermeisterin Monika Böttcher, Sebastian Schmidt, Landrat Thorsten Stolz und Kreistagsabgeordnete Janna Maier.

Gerade bei der Integration von Flüchtlingen, aber auch für die Kinder- und Jugendarbeit sind diese Art der Einrichtungen nicht nur Orte zur Freizeitgestaltung und der pädagogischen Arbeit, sie dienen auch der eigenständigen Entwicklung der Heranwachsenden. Jungen Menschen werden hier Kompetenzen vermittelt für die Lebensführung, unterstützt bei der Lösung von Alltagskonflikten und vor allem auch für die berufliche Zukunft.  „Was hier geleistet wird, verdient Respekt und Anerkennung“, zeigte sich  Landrat Thorsten Stolz beeindruckt nach einem Rundgang durch das Kinder- und Jugendhaus. Bürgermeisterin Monika Böttcher dankte dem Landrat für die Unterstützung der Maintaler Einrichtung und freute sich über den Zuschuss zur Anschaffung einer Kreissäge.

 

(Main-Kinzig-Kreis)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen