Landrat Stolz begrüßt Nachwuchskräfte in der Kreisverwaltung

Main-Kinzig-Kreis. – Insgesamt 30 Jugendliche hieß Landrat Thorsten Stolz am Dienstag im Main-Kinzig-Forum herzlich zur Ausbildung willkommen. Davon wurden 23 beim Main-Kinzig-Kreis eingestellt und sieben für das Kommunale Center für Arbeit.  Der Main-Kinzig-Kreis bietet kontinuierlich eine hohe Anzahl von Ausbildungsplätzen an.

„Wir freuen uns auf Sie“, sagte Landrat Thorsten Stolz als er den Nachwuchskräften ihre Ausbildungsverträge überreichte. „Engagieren Sie sich und leisten Sie Ihren Beitrag, dass die Gesellschaft zusammengehalten wird“, forderte er die jungen Menschen dazu auf, quer zu denken und sich einzubringen. Viele der Auszubildenden sind bereits ehrenamtlich tätig, dafür gab es Lob vom Landrat. Der Main-Kinzig-Kreis bietet eine sehr gute Ausbildung an,  die Perspektiven liegen bei den Auszubildenden selbst, gerade im Hinblick auf die demographische Entwicklung wird es in den kommenden Jahren in vielen Bereichen der Kreisverwaltung Personalbedarf geben.

Landrat Thorsten Stolz (erste Reihe, Fünfter von links) begrüßt die neuen Nachwuchskräfte im Main-Kinzig-Forum.

Ute Pfaff-Hamann vom Frauenbüro, Personalratsvorsitzender Thomas Schmidt sowie Personalamtsleiter Harald Müller und KCA-Vorstand Michael Krumbe begrüßten ebenfalls die Nachwuchskräfte und wünschten den neuen Kolleginnen und Kollegen eine interessante und erfolgreiche Ausbildung.

Leonie Andres aus Schlüchtern, Carolin Borst aus Rodenbach, Robin Gerlach aus Freigericht, Bianca Korn aus Bad Soden-Salmünster, Louis Müller aus Schlüchtern, Alina Pfeifer aus Biebergemünd-Wirtheim, Johanna Schmitt aus Freigericht, Anna-Lena Spahn aus Schlüchtern, Tim Springer aus Bad Soden-Salmünster, Philipp Steuber aus Gelnhausen und Lukas Tittel aus Linsengericht sowie Alina Weingärtner aus Gelnhausen beginnen  ihre Ausbildung beim Main-Kinzig-Kreis zum Bachelor of Arts -Allgemeine Verwaltung.

Eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beginnen Christian Habig aus Steinau Marjoß, Lucas Hüller aus Gelnhausen, Tara Jäger aus Gründau, Lena Klöckner aus Freigericht, Eva König aus Sinntal-Sterbfritz, Christine Kugel aus Schlüchtern, Julia Leitner aus Büdingen, Kim Möller aus Schlüchtern, Julian Münker aus Birstein und Lea Walter aus Hasselroth sowie Melissa Ziegler aus Bad Soden-Salmünster.

Mit einer Ausbildung zum Bachelor of Arts beim KCA beginnen Jana Stohler aus Schlüchtern, Ann-Sophie Gärtner aus Neuhof und Nico Müller aus Wächtersbach sowie Lukas Hoeftmann aus Hanau.

Der Studiengang zum Bachelor of Arts-Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung ist – neben dem Studienangebot der Agentur für Arbeit – deutschlandweit das einzige auf den späteren Einsatz im Fallmanagement abzielende Studienangebot. Aufgrund dieser Alleinstellungsmerkmale ist das Studienangebot über die Grenzen des Main-Kinzig-Kreises hinaus für Bewerberinnen und Bewerber attraktiv. Dieses Angebot nehmen Anne Schmieder aus Bielefeld, Bastian Menne aus Borchen und Daniel Garrett aus Eichenzell wahr.

 

(Main-Kinzig-Kreis)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen