Kinder malen Weihnachten

Weihnachten scheint noch weit weg – aber allerorten laufen schon Vorbereitungen für wichtige Ereignisse in der Adventszeit. Wie zum Beispiel für den größten Adventskalender der Region am Obermarkt, der auch dieses Jahr wieder von Kinderhand liebevoll gestaltet werden soll. Die erfolgreiche Aktion feiert 2017 mit ihrer fünften Auflage bereits ein kleines Jubiläum. Nun sind Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren aufgerufen, weihnachtliche Motive zu zeichnen, aus denen eine Jury dann 24 Stück für den Kalender auswählt. Einsendeschluss ist Dienstag, 31. Oktober.

In einem gemeinsamen Projekt der Stadt Gelnhausen, des Fördervereins der Gelnhäuser Kindergärten e.V., des Fördervereins „Barbarossakinder – Pro Kinderklinik Gelnhausen – e.V.“ und der ortsansässigen Firma „Günzel & Kreuzer Werbetechnik“ entsteht an der Fassade der früheren Bürgerschule am Obermarkt der größte beleuchtete Adventskalender der Region. Erster Stadtrat Dieter Ullrich hat jetzt alle Kindertagesstätten und Grundschulen angeschrieben und die Kinder um ihre Mithilfe gebeten: Sie möchten wieder Bilder unter dem Motto „Mein schönstes Weihnachtsbild“ malen. 24 der Motive werden dann für den Adventskalender ausgesucht.

Sie werden vergrößert, auf Folie gezogen, an den Fenstern der Bürgerschule installiert und beleuchtet. Die Mädchen und Jungen werden gebeten ihre Bilder – versehen mit Namen, Alter und Wohnort – bis Dienstag, 31. Oktober, an der Infothek im Rathaus abzugeben. Wegen der späteren Vergrößerung müssen die Bilder auf DIN-A4 (Hochformat) mit kräftigen Farben gemalt werden.

Es werden noch Sponsoren gesucht, die dieses tolle Projekt unterstützen möchten. „Der Adventskalender erfreut in der Vorweihnachtszeit täglich die Passanten und zum Weihnachtsmarkt und den Weihnachtsführungen die Besucher unserer Stadt. Er ist in der kurzen Zeit schon zu einer Institution der Gelnhäuser Weihnacht geworden“, so Stadtrat Dieter Ullrich, der nicht nur die Bedeutung des Adventskalenders als überregionalen Anziehungspunkt, sondern auch für die Arbeit der Fördervereine hervorhebt. Eine Tafel am Eingang des Rathauses informiert auch in diesem Jahr wieder über Spender und die jungen „Künstler“.

Insgesamt gibt es 22 Fenster in der „normalen Größe“, für die sich die Initiatoren eine Spende von 300 Euro pro Fenster erhoffen. Die beiden großen Fenster sind für den 6. und 24. Dezember vorgesehen. Hier planen die Initiatoren mit Spenden in Höhe von 500 und 750 Euro. „Auch kleine Beträge  helfen bei der Umsetzung des Projektes und kommen den beiden Fördervereinen – und somit den Kindern zugute“, so Erster Stadtrat Dieter Ullrich.

Wer das Projekt unterstützen möchte, der richtet seine Spende an: Stadt Gelnhausen, Kreissparkasse Gelnhausen – IBAN: DE15 5075 0094 0000 0010 16 – BIC: HELADEF1GEL, Verwendungszweck: Spende Adventskalender. Unternehmen und Firmen aus der Region, die das Projekt unterstützen möchten, melden sich im Rathaus unter der Telefonnummer 06051/830-101 oder unter der E-Mail-Adresse [email protected].

(Stadt Gelnhausen)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen