Hebeisen White Wings verlieren auch in Kirchheim

Gegen die Kirchheim Knights haben die HEBEISEN WHITE WINGS die nächste Niederlage kassiert. Zwar zeigte sich das Team von Coach Simon Cote in der zweiten Halbzeit verbessert, aber in der ersten 2 Vierteln verspielten die Grimmestädter alle Chancen auf ein besseres Ergebnis. In der ersten Halbzeit schlug die Stunde von Rondell Goodwin. Er traf vier von vier Dreiern und führte sein Team damit zur souveränen Halbzeitführung von 48 : 36.

In der ersten Halbzeit fanden die Hebeisen White Wings keine Antworten auf die Dreier der Kirchheimer. Zur Halbzeit standen wahnsinnige 70% Trefferquote von Downtown zur Buche. Herausragend in dieser Phase des Spiels Rondell Goowin der 4 von 4  Dreiern traf und am Ende mit 24 Punkte Topscorer der Kirchheim Knight wurde. Neben ihm punkteten noch 3 weuítere Spieler zweistellig, darunter mit Kevin Wohlrat und Andreas Kronhardt. zwei Spieler die eine 100% quote von der Dreierlinie. Daneben bereitete Keith Rendleman den Hanauer immer wieder Probleme unterm Korb. Allerdings sorgte er bei seinem fünften Foul für einen unrühmlichen Abgang da er noch ein Technisches Foul kassierte. Zugegebenerweise war dieser Pfiff aus Hanauer Sicht eher glücklich.

Vor dem Seitenwechsel lief aus Hanauer Sicht wenig zusammen. Zwar konnte Dorian Pinson die ersten Punkte des Spiels mit einem erfolgreichen 3er erzielen, aber wie schon vor Wochenfrist war es auch das letzte Mal, dass die HEBEISEN WHITE WINGS die Führung in diesem Spiel hatten. Der eigentliche Weckruf erfolgte in der ersten Auszeit im dritten Viertel. Nach zwei Minuten in der zweiten Halbzeit, nach 3 erfolgreichen Angriffen der Gastgeber und zwei erfolglosen Versuchen der Hanauer und einem unnötigen Ballverlust, bat Coach Simon Cote seine Spieler zur Auszeit. In dieser wurde er richtig emotional und auch die Bande in Kirchheim bekam dies zu spüren. Aber diese deutliche Ansage, kam bei den Spielern an. Fortan kamen Sie etwas besser ins Spiel. Allerdings liessen die Hanauer über die gesamte Spieldauer wieder zu viele einfache Punkte liegen. Dafür waren die HEBEISEN WHITE WINGS von der Freiwurflinie heute mit perfekten 100% unterwegs. Dies war auch ein Faktor, dass die Hanauer am Ende nochmal in Schlagdistanz rangekommen sind. Auch ergab sich durch ein technisches Foul gegen Keith Rendleman nochmal die Chance weiter heranzukommen, aber die Gastgeber konnten in den entscheidenen Momenten immer wieder dagegen halten. Topscorer der Grimmestädter war Lu Choice mit 21 Punkten gefolgt von Till-Joscha Jönke mit 19 Punkten. Aber nur noch Diouf schaffte es zweistellig zu Punkten.

Auch dieses Spiel zeigt, dass es in dieser Liga nicht reicht, wenn nur zwei Spieler im normalen Bereich punkten. Auch hilft es dem Team sicher nicht, wenn sich zwei Spieler kurz hintereinander in der Crunchtime mit dem 5. Foul selbst aus dem Spiel nehmen. Aber das Team hat im heutigen Spiel immer wieder gezeigt, dass man eine harte und entschlossene Verteidigung spielen kann und will. Allerdings blieben offensiv wieder die einfachsten Punkte liegen und gerade in der ersten Halbzeit war die Reboundstatistik erschreckend deutlich mit 8:18 aus Hanauer Sicht. Allerdings macht gerade das letzte Viertel Mut für die kommenden zwei Spiele in den nächsten 7 Tagen, da es das erste gewonnen Viertel seit einigen Spielen ist und auch die Körpersprache war heute eine andere als in den letzten zwei Spielen.

Die HEBEISEN WHITE WINGS stehen vor einer harten und wichtigen Woche in der zwei Spiele auf dem Plan stehen. Zunächst sind am kommenden Freitag um 20 Uhr die Rostock Seawolves in der heimischen MaKi zu Gast, bevor sich die HEBEISEN WHITE WINGS am Sonntag auf den Weg nach Ehingen machen müssen. In dieser Phase der Saison brauchen die Hanauer natürlich jede Unterstützung der Fans und das am besten schon lautstark am Freitag gegen Rostock und die Main-Kinzig Halle zum beben bringen.

 

(Foto: HEBEISEN WHITE WINGS Hanau)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen