„Ein Wellnessprogramm am Morgen“

Main-Kinzig-Kreis. – Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ ist bundesweit eine der erfolgreichsten Kampagnen zur Förderung von Bewegung im Alltag. Die Kreisverwaltung unterstützt diese Aktion mit dem Ziel, die betriebliche Gesundheitsförderung zu erweitern und motiviert die Beschäftigten zur Teilnahme mit zusätzlichen Gewinnchancen und attraktiven Preisen. Tageskarten für die „Spessart-Therme“, AOK- und ADFC- Taschen „Alles rund ums Fahrrad und Freizeit“, Rucksäcke der Firma Deuter und Satteltaschen sowie Taschenlampen und  Einkaufsgutscheine der Firma Intersport wurden zur Halbzeit der Aktion verlost.

Den Gewinnern der Sonderverlosung, Claudia Trageser vom Personalamt, Tanja Siveri, Schulsekretärin der Grundschule in Biebergemünd, Karlheinz Schmidt von der Kommunalaufsicht, Sabine Hepp vom Veterinäramt, Christopher Stein-Struck vom Amt für Migration und Integration, Dr. Petra Rinna vom Gesundheitsamt sowie Grit Ciani und Doris Hain vom Kommunalen Center für Arbeit, Heiko Rieth und Bernd Lendla von den Kreiswerken, Sabrina Bedarf und Thomas Wolf von der Gasversorgung Main-Kinzig, gratulierte vor wenigen Tagen Kreisbeigeordneter Matthias Zach.

Matthias Zach (Dritter von links) gratuliert den Gewinnern der Sonderverlosung im Beisein der Sponsoren und Organisatoren der Aktion.

Matthias Zach bedauerte es sehr, in diesem Jahr aus terminlichen Gründen nicht selbst mit an den Start zu gehen, in den Jahren zuvor beteiligte er sich an der Aktion. Aber in seiner Freizeit bereitet es ihm viel Vergnügen in die Pedale zu treten, berichtete er. „Es ist erfreulich, dass in diesem Jahr bisher 93 Kolleginnen und Kollegen den Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurücklegen, sozusagen als Wellnessprogramm am Morgen“, sagte Gesundheitsdezernent Matthias Zach und ermunterte die Kolleginnen und Kollegen der Kreisverwaltung sich auch jetzt noch anzumelden „es wäre schön, wenn wir die Zahl 100 erreichen“.

 

Die Sonderverlosung dient als Motivationsschub, „damit alle dabei bleiben und noch bis zum 31. August kräftig in die Pedale treten“, sagte Matthias Zach und dankte den Sponsoren von der AOK-Gesundheitskasse in Gelnhausen, dem ADFC Main-Kinzig, den Kreiswerken, KCA, Main-Kinzig-Gas und der Kreisverwaltung für die Unterstützung.

 

(Main-Kinzig-Kreis)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen