Direktes Rematch: White Wings wollen Revanche gegen OrangeAcademy nutzen


Nur eine Woche nach dem Heimspiel gegen die Ulmer treffen die EBBECKE WHITE WINGS Hanau am kommenden Wochenende direkt zum Rematch erneut auf die OrangeAcademy. Auswärts wollen die Hanauer aus der Niederlage der Vorwoche die richtigen Schlüsse ziehen, um zwei wichtige Punkte mit nach Hause zu nehmen.

“In puncto Verteidigung wollen wir an die Leistung der Vorwoche anknüpfen, unseren Job aber noch besser machen”, sagt White-Wings-Interimscoach Michael Luprich. Im Heimspiel hatten sich die Hanauer eine kurze Blackout-Phase geleistet, in der rund fünf Minuten lang defensiv beinahe keine Gegenwehr vorhanden war. Auswärts soll hingegen nun eine höhere Intensität und vor allem Kontinuität her.

Aus dem gegnerischen Kader wird vor allem Christoph Philipps unter Kontrolle gebracht werden müssen. In der Vorwoche mauserte er sich zum Topscorer und holte 17 der 61 Ulmer Punkte. Außerdem werden die Spieler wie bereits in der Vorwoche ein waches Auge auf Zachary Ensminger, Kristofer Krause und Nils Mittmann haben müssen.

Noch wichtiger wird es aber sein, im Offensivspiel die richtigen Antworten zu finden. “Wir müssen eine bessere Wurfauswahl finden. Dafür müssen wir den Ball häufiger passen, um dann in den richtigen Situationen freie Würfe zu nehmen”, so Luprich weiter. Zudem soll ein größerer Fokus auf den Rebounds liegen. So soll es gelingen, das Spiel deutlich dynamischer zu gestalten als in der Vorwoche, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.

Die Partie am kommenden Sonntag, 15. Dezember, beginnt um 17 Uhr in der Kuhberghalle in Ulm.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen