Denkbar knappe Niederlage aber großer Schritt nach vorne für die HEBEISEN WHITE WINGS

Die HEBEISEN WHITE WINGS verlieren mit 88:90 nur äußerst knapp das Heimspiel gegen die Artland Dragons. Das Spiel der Gastgeber wirkte in weiten Phasen des Spiels viel stabiler und aggressiver. Allerdings fand das Team von Simon Cote keine Mittel gegen die 3er der Gäste aus Quarkenbrück. Die eigenen 3er wollten zunächst nicht fallen, aber in der Crunchtime war er dann da Lu Choice der als es drauf ankam 3 3er in Serie versenkte. Am Ende reichte es trotzdem nicht, da die Dragons trotz Foulproblemen immer eine Antwort parat hatten.

Das erste Viertel ging, wie schon fast gewohnt, an die Gäste und die HEBEISEN WHITE WINGS mussten an ihrer schlechten Ausbeute von Downtown knabbern. Dazu kam, dass schon früh im Spiel klar war, dass die Artland Dragons ihre Hausaufgaben gemacht hatten und in der Verteidigung sehr gut gegen Lu Choice an der 3er Linie arbeiteten. Auch sonst war die Verteidigung der Dragons hart und effektiv, während sie im Angriff ihre Variabilität voll ausspielen konnten. Sie punkteten von Downtown und zumeist viel zu einfach über Morant direkt am Brett.

Im zweiten Viertel kamen die Hanauer deutlich besser ins Spiel und konnten trotz zwischenzeitlich 10 Punkten Rückstand das Viertel immer offen gestalten und es am Ende sogar knapp gewinnen. Der letzte 3er zum Ausgleich allerdings traf nur den Ring, aber da waren die Fans in der Halle schon am beben. Positiv war in der ersten Halbzeit auch, dass die HEBEISEN WHITE WINGS in der ersten Halbzeit nur 4 Turnover produziert haben.

Die von Simon Cote unter der Woche im Interview angesprochenen ersten 3 Minuten im dritten Viertel, konnten zwar nicht gewonnen werden, aber doch wurde hier ein wichtiger Schritt im Spiel erreicht werden. Nach 2:40 hatten die Artland Dragons schon ihre 5 Teamfouls schon voll und noch viel wichtiger, Hundt und Morant mussten mit ihrem jeweils 4. persönlichen Foul eine längere Zeit auf der Bank verbringen. Dadurch ergaben sich für die Grimmestädter mehrere Chancen sich im Post zu behaupten und über die Foulprobleme konnten auch die Guards einfacher in die Zone ziehen. Das dritte Viertel war dann auch mit insgesamt 57 Punkten sehr Punktreich und für die Fans ein entwickelte sich jetzt ein richtig gutes Spiel. Das vierte Viertel startete wieder mit Jannes Hundt bei den Gästen, der sich aber kurze Zeit später ausfoulte und kurze Zeit später bekam auch Bland sein 4. persönliches Foul. Das muntere Spiel ging aber weiter und die Hessen konnten sich immer im Spiel und Schlagdistanz halten. Wie schon erwähnt traf in der Crunchtime dann auch Lu Choice 3 3er in Folge und konnte so auch die zwischenzeitliche Führung für die HEBEISEN WHITE WINGS erzwingen. Allerdings trafen in der Folge auch die Dragons wichtige 3er und konnten Sich so wieder in Führung bringen.

Auf Seiten der Gäste war Daniels Lavrinovicius der Topscorer mit 22 Punkten und dabei 7 Rebounds, gefolgt von Demetria Morant mit 16 Punkten und 5 Rebounds und 4 Blocks. Pierre Bland zeigte wieder seine Qualitäten und konnten 9 Assists verzeichnen. Bei den HEBEISEN WHITE WINGS konnte Kalidou Diouf mit 20 Punkten und 7 Rebounds als Topscorer überzeugen. Auch Till Jönke machte 19 Punkte und auch Choice, Woods und Eichler punkteten zweistellig. Daneben hervorheben muss man Dorian Pinson mit 7 Assists und Alex Angerer der durch seine Spielweise, gerade in der zweiten Halbzeit, einen guten Eindruck hinterließ und sich durch seine Aggressivität auch bei den Gegenspielern Respekt erspielte. Dazu machte er vll die schönsten Punkte des Spiels, als er sich gegen mehrere Gegner durchsetzte und zum Korb ziehen konnte.

Das Spiel war eines der besten dieser Saison und ein klarer Fingerzeig des Team und der Coaches, dass man zusammen versucht die Wende zu schaffen. Auch wenn man sich nichts dafür kaufen kann, aber die 88 Punkte von heute hätten nur in zwei anderen Spielen nicht zum Sieg gereicht. Als nächster Gegner stehen die MLP Academics Heidelberg auf dem Spielplan, bei denen man am nächsten Sonntag zu Gast sein wird.

(Foto: HEBEISEN WHITE WINGS Hanau)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen