Bruchköbel Aktuell

Spundwände werden Dienstag und Mittwoch gezogen

Weiterer Zeitplan für Straßenbauarbeiten an Hauptstraße und Innerer Ring steht fest

Bruchköbel – Im Zuge des Innenstadtumbaus werden am kommenden Dienstag und Mittwoch durch den Einsatz der dazu notwendigen Geräte die Spundwände zur Befestigung der Baugrube an der Hauptstraße gezogen. Hierdurch kann es zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr kommen. Zudem können im näheren Umfeld Beeinträchtigungen durch leichte Erschütterungen entstehen.

Bezüglich des weiteren Zeitplans für den Umbau teilt die Stadtverwaltung mit, dass in diesem Jahr ab August die Hauptstraße ab der Kreuzung Jahnstraße / Hainstraße bis zur Einmündung Innerer Ring fertiggestellt wird. Die Bauzeit für diesen Abschnitt beträgt circa 12 Wochen. Kunden der Innenstadt wird dadurch bereits frühzeitig das Parken in der neuen Tiefgarage ermöglicht. Mit diesen Arbeiten ist der Straßenbau zur Fertigstellung bzw. Inbetriebnahme des neuen Marktes und des Stadthauses abgeschlossen.

Der Ausbau des Inneren Rings bis zur Einmündung an der Post erfolgt nach Fertigstellung des Hochbauprojektes voraussichtlich ab im Frühjahr 2022. Die Bauzeit hierfür beträgt ca. 5-6 Monate. Dieser wird in mehreren Bauabschnitten umgesetzt.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Wir nutzen nur die absolut nötigen Cookies auf dieser Seite. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen