Abtanzen mit Ulli und Marion

 

Bewegung zur Musik verleiht Kraft und Selbstbewusstsein, Tanzen entspannt und hat eine besondere Wirkung auf den gesamten Organismus. Wer das erleben möchte, ist beim Tanztreff in Gelnhausen an der richtigen Adresse. Das nächste Tanz-Ereignis mit Ulli und Marion steht am Sonntag, 27. August, ab 16 Uhr in der Stadthalle Gelnhausen auf dem Programm.

Der mittlerweile gut etablierte Tanztreff lockt regelmäßig auch tanzbegeisterte Paare aus benachbarten Landkreisen und Städten an. Mit Leidenschaft dabei ist das Musik-Duo „Ulli & Marion“, das mit seinem weit gefächerten Programm wie Disco Fox, Rock, Pop, Schlager und Evergreens sowie Standard- und Lateinamerikanischen Rhythmen ein breites Publikum anspricht und jedes Tänzerherz höher schlagen lässt.

Möglichkeiten, in einer größeren Gruppe den Paartanz zu pflegen, gibt es außerhalb von Tanzschulen nur noch selten. Doch nicht nur deshalb hat der „Tanztreff für Generationen“, den die Stadt Gelnhausen und das Bündnis für Familie in Kooperation mit dem musikalischen Duo veranstaltet, seine festen Stammgäste. Marion Martin aus dem Westerngrund und Ulli Roth, der eigentlich Werner Ullrich heißt und aus dem Gelnhäuser Stadtteil Roth stammt, sind Musiker aus Leidenschaft und das spürt natürlich auch das Publikum. Vor vier Jahren machte „Ulli“ sein Hobby endlich zum Beruf. Geträumt hat er davon schon lange, aber mit dem Beruf des Kaufmanns „habe ich erstmal was Anständiges gelernt“, sagt er. Schon sein Ur-Opa war Berufsmusiker, er selbst entdeckte mit sechs Jahren, als er ein Schifferklavier geschenkt bekam, sein Talent für die Musik. Im Alter von zehn Jahren schenkte ihm sein Großvater dann ein „richtiges“ Klavier. Im Laufe der Jahrzehnte hat Ulli mehrere Instrumente gespielt und war Mitglied in einem Fanfarenzug und feilte auch an seiner Stimmbildung. Inzwischen hat er einige eigene Lieder komponiert und will demnächst eine CD herausbringen. Nach seiner beruflichen Umorientierung vor vier Jahren – Ulli arbeitete in Köln als Disponent für eine große Automobilmarke – erfüllte er sich den Traum, nur noch Musik zu machen. Wobei er ehrenamtlich unter anderem als Vorsitzender der Feuerwehr Roth und als Stadtverordneter in  Gelnhausen tätig ist. Unter dem Titel „Musik für alle Fälle“ wirbt er auf seiner Internetseite für sich und kann auf etliche Engagements in Kurstädten, im Allgäu und der weiteren Region blicken (http://www.ulli-music.de). Den „Tanztreff“ startete er zunächst alleine, vor zwei Jahren kam Marion dazu. Im Duo und mit Soli begeistern sie seither ihr tanzendes Publikum. Dabei kommen Stücke aus den 1960er Jahren ebenso zum Zuge wie ganz neue Lieder aus den Charts. „Wir kommen nicht mit einer festen Playlist zum Auftritt. Die Auswahl der Stücke orientiert sich am Bedarf des jeweiligen Publikums“, beschreibt Ulli Roth. Bei etwa 3500 Titeln, die das Duo im Repertoire hat, dürfte es kein Problem sein, das Programm auf die Gäste zuzuschneiden. In der Regel sorgen Ulli und Marion gute drei Stunden lang für Stimmung und Tanzfreude im Saal. Das Duo würde sich freuen, wenn die Gemeinde der Tänzer wachsen würde. Die Altersspanne ist laut Ulli weit gefächert, es seien genauso Senioren zu finden wie das „Mittelalter“ und junge Leute, die sich während oder nach der Tanzstunde einmal auf einem anderen Parkett erproben wollten.

Nach der Sommerpause startet der Tanztreff wieder am Sonntag, 27. August, um 16 Uhr in der Stadthalle Gelnhausen. Karten zum Preis von sechs Euro gibt es im Vorverkauf an der Infothek im Rathaus und in der Gaststätte „Zum Löwen“ und an der Abendkasse. Weitere Tanztreff-Termine sind der 22. Oktober und der 10. Dezember 2017.

(Stadt Gelnhausen)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen