1. Auswärtssieg für die HEBEISEN WHITE WINGS gelingt in Heidelberg

Wie schon gegen Hamburg war wieder das dritte Viertel das entscheidende. Dieses Mal gewann das Team von Simon Cote nicht nur die ersten 3 Minuten des dritten Viertels, sondern auch das gesamte Viertel. Gegen Ende des Spiels konnten zwar die MLP Academics aus Heidelberg nochmal aufdrehen, aber die Grimmestädter konnten den Vorsprung souverän über die Zeit bringen. Auch das Wurfglück war wieder mit den Mannen aus Hanau.

Das erste Viertel verlief eigentlich so, wie man es vor dem Spiel und der Ausgangslage erwarten konnte. Es war ein extrem enges Spiel und die MLP Academics konnten sich leicht absetzen, aber nie entscheidend wegziehen. Am Ende des ersten Viertels stand es 20:16 und die Hanauer waren gut im Spiel. Das zweite Viertel startete wie das erste endete und die Heidelberger hatten hier ihre höchste Führung mit +8. Aber gegen Ende des zweiten Viertel kamen auch die HEBEISEN WHITE WINGS immer besser ins Spiel und konnten auf 34:33 verkürzen. Nach der darauffolgenden Auszeit der Gastgeber kam vll. die vorentscheidende Phase des Spiels. Der Angriff der Heidelberger brachte keine Punkte und Dorian Pinson konnte seinen defensiven Rebound per 3er in Punkte verwandeln und wurde dabei noch gefoult. Den „And One“ Freiwurf verwandelte er auch und brachte damit die HEBEISEN WHITE WINGS in Führung, die bis zum Ende des Spiel bestand haben sollte. Schon zur Pause konnte man einen Vorsprung von 6 Punkten rausholen.

Das dritte Viertel hat in dieser Saison ja bei den HEBEISEN WHITE WINGS seine eigene Geschichte, aber heute klappte alles was sich Simon Cote mit seinem Team vorgenommen hat. Der Plan, die ersten drei Minuten des Viertels zu gewinnen, gelang und auch der Rest des Viertels war ein gutes Viertel für die Hanauer. Am Ende gewinnt man das dritte Viertel mit 12:28 und kann zwischenzeitlich einen 19 Punkte Vorsprung aufbauen. Anfang des Schlussviertels werden es sogar einmal 20 Punkte Vorsprung beim 50:70. Das zeigt auch die gute Defensivarbeit der Gäste, die zu Beginn des vierten Viertels bei gerade einmal 46 Punkten halten konnten. Die Gäste versuchten im Schlussabschnitt nochmal alles und konnten den Rückstand immer weiter verkürzen. Doch die HEBEISEN WHITE WINGS konnten mit Ruhe das Spiel über die Zeit bringen.

Topscorer bei den MLP Academcis war Eric Palm mit 21 Punkten vor Philipp Heyden mit 19 und Sky Ely mit 18 Punkten und 6 Assists. Bei den Hanauern war es Lu Choice mit 26 Punkten (5/6 3er und 4/4 2er) vor Pinson, Jönke und Talley mit jeweils 12 Punkten und auch Alex Angerer konnte mit 11 Punkten zweistellig Punkten. Auffallend in seiner Spielweise war wieder Alex Angerer der durch seine harte und aggressive Defense heute einen wichtigen Beitrag zum Sieg geleistet hat. Wie sehr das Team heute bereit war alles zu geben, zeigte eine Szene in der ersten Halbzeit als zwei Hanauer zum Rebound gingen und das so hart, das man am Ende nicht nur den Ball behaupten konnte, sondern auch einer der beiden zu Boden ging. Dazu kam, dass der unbedingte Wille des Teams unterstützt wurde von Wurfglück und wirklich tollen Aktionen wie contesteten Würfen bis hin zum Kontakt im Wurf, einer über weite Phase sehr guten Defense und dem schon beschriebenen Momentum im zweiten Viertel.

Direkt nach dem Spiel sagte auch Head Coach Simon Cote wie anstrengend das Spiel gerade für die Coaches war, obwohl es von aussen alles sehr gut aussah. Aber natürlich stellte er in diesem Moment das Team in den Vordergrund bei dem er sich bedankte für das gute Spiel.

Die MLP Academic haben diese Saison so ihre Probleme mit Teams auf den Abstiegsrängen. Auch gegen Hagen verlor man am 8. Spieltag dem damals Tabellenvorletzten, die mit dem Spiel eine Serie von 3 Siegen starten konnte. Wenn das auch den HEBEISEN WHITE WINGS gelingen würde, wäre man sicherlich bis Weihnachten auf einem guten Weg. Allerdings wartet am kommenden Samstag der nächste schwere Brocken in der Main-Kinzig Halle, die NINERS Chemnitz der ungeschlagene Spitzenreiter der Pro A. Der Sprungball für diese Partie ist am Samstag um 19:00 Uhr.

(Foto: HEBEISEN WHITE WINGS)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen