RadioMKW.fm Lokalnachrichten

Polizeipräsidium Südosthessen

VW-Polo brannte – Rodgau

Ein Anwohner aus der Tannenstraße in Nieder-Roden meldete am Montag, gegen 22.10 Uhr, der Polizei, dass in Höhe der Hausnummer 8 ein Auto auf einem Parkplatz brennen würde. Ein etwa 1,80 Meter großer tatverdächtiger Mann von normale Statur sei zu Fuß geflüchtet. Er soll eine weiße Trainingsjacke getragen haben. Eine von der Polizei sofort eingeleitete Fahndung nach dem Tatverdächtigen blieb ohne Erfolg. Nach ersten Erkenntnissen wurde der VW-Polo mittels eines Brandbeschleunigers, der offensichtlich unter das Fahrzeug geworfen wurde, angezündet. Der Pkw-Besitzer konnte ein Vollbrand noch verhindern. Er löschte das Feuer mit einem Handfeuerlöscher. Der Schaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Zeugen, die weitere Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Geklaute Rüttelplatte im Ruhrgebiet sichergestellt – Hainburg

Eine gelbe Rüttelplatte der Marke Wacker, die Unbekannte zwischen Samstag, 13 Uhr und Montag, 10.45 Uhr, von einer Baustelle in der Schillerstraße in Hainstadt gestohlen haben, ist kurze Zeit später in Nordrhein-Westfalen entdeckt worden und von der Polizei in Duisburg sichergestellt worden. Wer die etwa 800 Kilogramm schwere Arbeitsmaschine gestohlen hat und wie sie in das Ruhrgebiert verbracht worden ist, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dazu dauern noch an. Zeugen, die in dem genannten Tatzeitraum Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Seligenstadt (06182 89300) zu melden.

Bereich Main-Kinzig

Einbrecher stahlen Teppiche – Hanau

Mit mehreren Teppichen “unterm Arm” müssen zwischen Sonntag, 17 Uhr und Montag, 12 Uhr, Einbrecher ein Einfamilienhaus in der Odenwaldstraße (30er-Hausnummern) verlassen haben. Ob die Täter noch weitere Wertsachen gestohlen haben, ist derzeit nicht bekannt. Um in das Haus zu gelangen, hatten sie die Eingangstür aufgehebelt. Im Gebäude selbst wurden dann noch weitere Türen gewaltsam geöffnet. Zeugen, den Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich auf der Kripo-Hotline 06181 100-123 zu melden.

84-Jähriger bei Brand ums Leben gekommen – Steinau an der Straße

Bei dem Brand eines Einfamilienhauses im Stadtteil Sarrod ist in der Nacht zu Dienstag der 84 Jahre alter Hausbewohner ums Leben gekommen. Die genaue Brandursache wird nun von der Kriminalpolizei untersucht. Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte eilten gegen 0.45 Uhr in die Turmstraße, nachdem eine Nachbarin zuvor die Leitstelle alarmiert hatte. Ersten Ermittlungen zufolge brach das Feuer im Erdgeschoss in der Küche aus. Feuerwehrleute brachten den alleine dort lebenden 84-Jährigen zwar nach draußen – für ihn kam jedoch jede ärztliche Hilfe zu spät. Dem Feuer fielen weiterhin ein Hund und zwei Puten zum Opfer. Den Schaden an dem Haus, welches derzeit unbewohnbar ist, schätzen die Ermittler auf rund 60.000 Euro.

Wir nutzen nur die absolut nötigen Cookies auf dieser Seite. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen