Leicht erreichbarer Schutz für sich und andere

radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.
pm-img

In der kommenden Woche findet die bundesweite Impfaktionswoche statt, an der sich auch der Main-Kinzig-Kreis beteiligen wird. Schon am Wochenende werden Teams aus den beiden Impfzentren bei öffentlichen Veranstaltungen und an öffentlichen Plätzen Beratungs- und Impfangebote unterbreiten. Darüber hinaus öffnet kommende Woche von Montag bis Samstag der Impfstore in Hanau, der täglich von 14 bis 20 Uhr Impfungen anbietet. Angesichts der aktuellen Zahlen sieht Gesundheitsdezernentin Susanne Simmler in diesen Aktionen „Werbung und Aufklärung für eine gute Sache, nämlich ein stärkerer Schutz für die Bürgerinnen und Bürger und Schonung von Ressourcen im Gesundheitssystem“.

Simmler verweist auf das starke Infektionsgeschehen im Main-Kinzig-Kreis. Der Inzidenzwert liegt seit Tagen über der Marke von 100, wenn auch zuletzt nicht mehr so schnell steigend. Für Donnerstag gibt das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr ihn mit 121 an (Vortag: 117), das Robert-Koch-Institut mit 119 (Vortag: 114). Seit Montag gelten daher im Kreisgebiet wieder verschärfte Kontaktregeln. „Wir beobachten aktuell eine zunehmend dramatische Pandemiephase für Ungeimpfte“, so die Erste Kreisbeigeordnete Simmler.

Die Zahlen des Landes Hessen sprechen aus Sicht von Dr. Wolfgang Lenz, Leiter des Amts für Gesundheit und Gefahrenabwehr eine deutliche Sprache. Demnach bewege sich der Inzidenzwert unter den Ungeimpften bei weit über 250, während sich der Wert bei den Geimpften im niedrigen zweistelligen Bereich bewege. „In einem sehr ähnlichen Verhältnis bewegen sich auch die Zahlen aus dem Main-Kinzig-Kreis, wie wir bereits in den vergangenen Wochen feststellen konnten. Und wir sehen es auch an den Belegungszahlen in den Krankenhäusern“, sagt Dr. Lenz.

Die Zahl der Patientinnen und Patienten in den Krankenhäusern, die Covid-19 haben, hat sich in den vergangenen Wochen sukzessive erhöht. Sie liegt derzeit bei 20 Personen, von denen 7 intensivmedizinisch betreut werden müssen. Eines der Krankenhäuser meldete am Mittwoch, dass dort alle drei Intensivpatienten unter 60 Jahre sind – und eben ungeimpft.

Aus Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürger weiß Susanne Simmler zu berichten, dass auch nach einem Dreivierteljahr der Impfkampagne noch immer Unsicherheit und Unwissenheit über die Schutzimpfung verbreitet sind. „Wir halten hier sowohl politisch als auch mit dem Öffentlichen Gesundheitsdienst dagegen, werden auch noch einmal intensiver die jüngeren Generationen ansprechen und informieren. Am Ende bleibt es eine freie persönliche Entscheidung, aber an Gelegenheiten zur Beratung und zur Impfung soll und wird es im Kreisgebiet nicht mangeln. Die Impfangebote in den kommenden Tagen werden ganz bewusst dort gemacht, wo die Menschen in ihrer Freizeit sind und wo sie auch Zeit haben, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.“

Susanne Simmler erinnert daran, dass aktuelle Fragen und Themen auch auf der Internetseite des Kreises zu finden sind (www.mkk.de, unter CoroNetz ). Die Nutzung der vom Landkreis mitentwickelten App Daicy liefere ebenfalls Informationen und erleichtere zudem im Falle einer Coronavirus-Infektion auch die Arbeit für das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr. „Es sind ganz einfache Dinge, die jeder Einzelne zur Bewältigung der Pandemie beitragen kann und sollte, und die Impfung ist die wirksamste aller Möglichkeiten“, so Simmler.

Am Wochenende sind die mobilen Impfteams im Kreisgebiet an folgenden Stellen unterwegs:

  • Hanau, Eisbahn am Forum/Freiheitsplatz (Samstag, 11. September, 12 bis 18 Uhr),
  • Maintal, Aktion MainCleanUp am Dörnigheimer Mainufer (Samstag, 11. September, 13 bis 15 Uhr),
  • Wächtersbach, Schloss Wächtersbach (Sonntag, 12. September, 11 bis 16 Uhr),
  • Biebergemünd, Außengelände von Engelbert Strauss (Sonntag, 12. September, 11 bis 15 Uhr),
  • Schlüchtern, Musikveranstaltung „Ohren auf“ der Stadtkapelle, Stadthalle Schlüchtern (Sonntag, 12. September, 11 bis 16 Uhr),
  • Sinntal-Altengronau, Sinner Rock Festival, Frankfurter Straße/Ecke An der Alten Brücke (Sonntag, 12. September, 11 bis 16 Uhr).

Bundeswehrkräfte eingetroffen: Seit der vergangenen Woche verstärken wieder Kräfte der Bundeswehr das Amt für Gesundheit und Gefahrenabwehr. Wie schon bis in den Frühsommer hinein unterstützen die 15 Frauen und Männer bei der Arbeit zur Kontaktpersonennachverfolgung. Weitere 15 Personen befinden sich nach wie vor im Einsatz in den Impfzentren, ihr Einsatz endet zum 30. September.

„Dein Pflaster“ in Langenselbold, Birstein und Bruchköbel: „Dein Pflaster“ wird an den kommenden Dienstagen in Langenselbold (14. September, Klosterberghalle), Birstein-Untersotzbach (21. September, Dorfgemeinschaftshaus, Sotzbacher Kirchstraße 12) und Bruchköbel (28. September, Festplatz) angeboten. Grundsätzlich jeder und jede Interessierte ab 18 Jahren kann sich am Impfbus impfen lassen. Auch für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren besteht diese Möglichkeit, wenn das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten dokumentiert ist. Ein Kinderarzt steht vor Ort für eine Beratung zur Verfügung. Im Bus werden der Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und der Einmal-Impfstoff von Johnson & Johnson verabreicht. Daneben werden auch Zweitimpfungen sowie, für die betreffenden Personengruppen, Drittimpfungen mit dem mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer angeboten.

Zwanzig Personen mit Covid-19 in den Krankenhäusern: Die Gesamtzahl der Menschen, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infiziert haben, liegt nun bei 24.460 (Stand: Donnerstag). Als aktuell infektiös eingestuft werden 1.001 Personen. Mittlerweile haben 22.818 Menschen im Main-Kinzig-Kreis die akute Virusinfektion wieder überstanden. 641 Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Die Zahl der Menschen, die mit Covid-19 in den Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt werden müssen, steigt weiter an; derzeit werden 20 Personen im Main-Kinzig-Kreis im Zusammenhang mit Corona medizinisch versorgt, davon benötigen sieben intensivmedizinische Betreuung (Stand: Mittwoch).

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
radioSENDUNGEN - Radioprogramm, das Freude macht.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
 
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Wir nutzen nur die absolut nötigen Cookies auf dieser Seite. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen