Morgens früh um acht…

 

Von heimlichen und unheimlichen Vorgängen in Gelnhausen anno 1616 berichten die Schwestern Heloise und Rigmundis während der Erlebnisführung „Morgens früh um acht ward er kalt gemacht“ am Freitag, 15. September, um 20 Uhr. Die beiden Damen versuchen, Licht ins Dunkel gefährlicher Vorgänge in der Stadt zu bringen. In verwinkelten Gassen hören die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Mordwerkzeugen, Hexenwerk und Kämpfen in Gelnhausen des Jahres 1616. Und vielleicht bringt der Spürsinn der Gäste die beiden auf die richtige Spur und bewahrt die Stadt vor weiterem Unglück…

Treffpunkt ist vor dem Rathaus. Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro pro Person (Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 16 Jahren fünf Euro) sind ab sofort in der Tourist-Information am Obermarkt 8 oder direkt vor Beginn der Führung bei den Bauchladenverkäuferinnen am Obermarkt erhältlich. Die Erlebnisführung „Morgens früh um acht…“ ist auch jederzeit als Gruppenführung buchbar. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 06051/830-300.

 

(Stadt Gelnhausen)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen