RED RAVEN Special am 04.11.17 von 10.00 bis 12.00 Uhr

RED RAVEN Special am 04.11.17 von 10.00 bis 12.00 Uhr

Im Rahmen eines Sendungs-Specials bei Radio MKW / Rocksid3 wollen wir zukünftig in unregelmäßigen Abständen aufstrebende (Rock/Metal) Bands, Musikveranstalter oder auch mal einen interessanten Solokünstler vorstellen.

Nachdem wir im Sommer mit TRIDDANA aus Argentinien bereits einen hoffnungsvollen Newcomer live im Studio präsentieren konnten, widmen wir uns diesmal dem heimischen Nachwuchs.
Mike Langer, die Stimme vom Rock in Schroooth, stellt in einer 2-stündigen Live-Sendung ausführlich die saarländischen Melodic Metaller RED RAVEN vor und präsentiert ihr bei der Presse aktuell hochgelobtes 2. Album „Chapter Two: DigitHell“ sowie Auszüge aus deren Debüt „“Chapter One: The Principles”. Von RED RAVEN werden in dieser Sendung Patrick Fey (git.) und Frank Beck (voc., GAMMA RAY) persönlich als Studiogäste anwesend sein.

Als weitere Highlights dieser Sendung wird es u. a. die Bekanntgabe eines Verlosungsgewinners für -2- PAIN-Tickets zum Konzert im Colos-Saal in Aschaffenburg am 06.11.17 geben.
http://colos-saal.de/komplettes-programm/details/product/pain-special-guests.html

Was sonst noch auf Euch zukommt, erfahrt Ihr in der Sendung selbst. Also, stay tuned.

 

RED RAVEN im Netz:

http://red-raven.de

https://www.facebook.com/pg/redravenband

Hard’n Heavy Freunde Offenbach Rocksid3-Special am 02.11.17 von 20.00 bis 21.00 Uhr

Hard’n Heavy Freunde Offenbach Rocksid3-Special am 02.11.17 von 20.00 bis 21.00 Uhr

Im Rahmen eines Sendungs-Specials bei Radio MKW / Rocksid3 wollen wir zukünftig in unregelmäßigen Abständen aufstrebende (Rock/Metal) Bands, Musikveranstalter oder auch mal einen interessanten Solokünstler vorstellen.

Zur Veranstaltung der Hard’n Heavy Freunde Offenbach am 04.11.17 mit den NITROGODS & PROTZ in OF-Bieber hat Rocksid3 Norbert Mandel, den 1. Vorsitzenden der HFFO eingeladen, um über die Veranstaltung selbst und anstehende Konzerte zu plaudern.

Ritchie Wilhelm von PROTZ hat ebenfalls als Studiogast zugesagt und hierzu eine spektakuläre Überraschung angekündigt.

Moderiert wird die Sendung von Mike Langer, der Stimme von Rock in Schroth.

http://www.hardnheavy-freunde-offenbach.de/

https://www.facebook.com/pg/HardnHeavyFreundeOffenbach/

http://www.hardnheavy-freunde-offenbach.de/hhf-konzerte/  (mehr …)

Spende für Dörnigheimer Kinderchor

Main-Kinzig-Kreis. – Landrat Thorsten Stolz hat dem Kinderchor der evangelischen Kirchengemeinde Dörnigheim eine Spende des Kreises überreicht. Damit unterstützt der Main-Kinzig-Kreis die Gruppe, die mit ihrem vielbeachteten Stück „Apocaluther“ in diesem Jahr unter anderem in Magdeburg aufgetreten sind. „Die Jugendarbeit in der Dörnigheimer Gemeinde trägt reiche Früchte, wie man sieht. So viel Engagement hat es verdient, dass wir einspringen, wenn Hilfe nötig ist“, erklärte Stolz.

(mehr …)

Betriebliches Eingliederungsmanagement bei der IHK lernen

Mitarbeiter in den Personalabteilungen, Führungskräfte und Betriebsräte sollten die Vor- und Nachteile des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) kennen. Seit 2004 sind Arbeitgeber verpflichtet, langzeiterkrankten Mitarbeitern ein BEM anzubieten. Mittlerweile mausert sich das BEM zu einem Instrument, das im Zuge des demographischen Wandels immer wichtiger wird. Denn damit lässt sich das Know-how erkrankter Mitarbeiter erhalten.

(mehr …)

Brückenschule erhält drei neue Klassenräume

Main-Kinzig-Kreis. – Der Kreisbeigeordnete Matthias Zach, die Roßdorfer Brückenschulgemeinde sowie Vertreter von Stadt und Kreis haben offiziell die drei neuen Klassenräume an der Grundschule in Bruchköbel eingeweiht. Die mobilen Raumlösungen wurden über die Sommerferien aufgestellt und werden bereits seit Beginn des Schuljahres zum Unterrichten genutzt. Nun zogen noch einmal alle Beteiligten zufrieden Bilanz. „Sie haben für die Brückenschule die richtige Entscheidung getroffen“, lobte Schulleiterin Edith Köppel den zuständigen Schuldezernenten Zach.

(mehr …)

Kreisspitze tauscht sich mit Kreishandwerkerschaften aus

Main-Kinzig-Kreis. – Regelmäßig treffen sich die Kreisspitze und die Kreishandwerkerschaften zum Austausch über aktuelle Themen aus der Kreispolitik und zum Handwerk. Für Landrat Thorsten Stolz bedeutete das jüngste Treffen die Premiere in der Runde. „Diese Gesprächsrunden sind eine gute Tradition, die wir als Kreisspitze gerne nahtlos fortsetzen wollen“, erklärte Stolz, der zusammen mit Erster Kreisbeigeordneter Susanne Simmler und Kreisbeigeordnetem Matthias Zach in die Räume der Kreishandwerkerschaft Hanau gekommen war, ebenso wie die Vertreter der Kreishandwerkerschaft Gelnhausen-Schlüchtern um Kreishandwerksmeister Joachim Wagner und Geschäftsführer Klaus Zeller

(mehr …)

Viele Veranstaltungen zur Woche der Seelischen Gesundheit

Main-Kinzig-Kreis. – Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Aktionsbündnis für Seelische Gesundheit im Main-Kinzig-Kreis an der bundesweiten Aktionswoche. Diese beginnt am Montag, 9. Oktober, und endet am Sonntag, 15. Oktober. Das Ziel der Aktionswoche ist es, mit einem bunten und informativen Programm über psychische Krankheiten aufzuklären und einen offenen Dialog mit möglichst vielen Menschen zu führen. Die Entstigmatisierung und die bessere Integration psychisch erkrankter Menschen in die Gemeinschaft sollen im Vordergrund stehen.

(mehr …)

Landrat Thorsten Stolz besucht Firma Weisgerber

Main-Kinzig-Kreis. – Bei dem Entsorgungsfachbetrieb Weisgerber Umweltservice GmbH in Wächtersbach handelt es sich um einen Familienbetrieb, der bereits in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts vom Vater des Inhabers Udo Weisgerber gegründet wurde. Zu dieser Zeit war der Betrieb noch im Heimatort Udenhain angesiedelt und im Bereich der Hausmüllentsorgung tätig. Später erweiterte man das Aufgabengebiet um die geordnete Müllabfuhr für verschiedene Gemeinden im Main-Kinzig-Kreis.  Ständige Erweiterungen führten 1998 dazu, dass Udo und Monika Weisgerber den Sitz der Firma ins Industriegebiet nach Wächtersbach verlegten.

(mehr …)

„Weitere echte Stärkung des Rettungsdienstwesens“

Main-Kinzig-Kreis. – An der Edisonstraße in Maintal entsteht in den nächsten Monaten eine Art „Blaulicht-Zentrale“: Neben der Polizeistation Maintal zieht dort auch das Deutsche Rote Kreuz ein. Bis beide von dort aus ihre Einsätze bestreiten, müssen allerdings noch eine Reihe von Bauarbeiten durchgeführt werden. Der Main-Kinzig-Kreis und die Stadt Maintal beteiligen sich an den Baukosten für die Rotkreuzwache mit je 145.000 Euro und damit zu gut der Hälfte an der geplanten Investitionssumme. Zuletzt gab dazu am Dienstag (26.9.) auch der Kreisausschuss einstimmig grünes Licht.

(mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen